Werde BufDi bei uns!

Wir suchen für das nächste Schuljahr 2021 / 22 noch engagierte Jugendliche als BufDi.

Schicke uns eine kurze Bewerbung [hier]

Bundesfreiwilligendienst 

Seit dem Schuljahr 2015/16  ist es möglich, über den Förderverein Perspektive an der Grund- und Mittelschule Weidenberg den Bundesfreiwilligendienst (BFD) abzuleisten.

Wir möchten damit einem jungen Menschen die Möglichkeit geben, an der Schule ein Bildungs- bzw. Orientierungsjahr zu leisten.

Bowling

Pit Pat

Raumfahrtmuseum

Modenschau

 

Wesentlich für die zu besetzende Stelle sind Freude an und Interesse im Umgang mit Kindern, Hilfe am Menschen, ebenso wie Motivation und Bereitschaft im Team mit der Schulfamilie zusammen zu arbeiten.

Die Rahmenbedingungen wie pädagogische Begleitung, eine geregelte Arbeitszeit, Entlohnung und Urlaubsanspruch werden verbindlich eingehalten

 

Folgende Aufgaben erwarten unsere Bufdis:

Mithilfe im Unterricht:

  • bei der Einführung neuer Lerninhalte/Gruppeneinteilungen, bei Lernzirkeln/Stationentraining
  • Unterstützung lernschwächerer Kinder oder Schüler mit besonderem Förderbedarf
  • Sportunterricht ( z.B. Aufsicht, Auf- und Abbau von Großgeräten)

 Pädagogisch-soziale Aufgaben:

  • Unterstützung von Kindern (Erstklässler, Flüchtlingskinder,…)
  • Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung
  • Mithilfe bei der Freizeitgestaltung
  • Übernahme einer Nachmittags-AG für Ganztagesschüler

 Organisatorische Aufgaben:

  • Mithilfe bei der Verwaltung von Schulbüchern und Lehrmitteln
  • Informationen einholen
  • Mithilfe bei Auf- und Abbauarbeiten bei Bedarf
  • Tätigleiten für Förderverein und Sekretariat

 Allgemeine Aufgaben:

  • Vorübergehende Beaufsichtigung
  • Begleitung bei Unterrichtsgängen, Ausflügen, Schullandheimaufenthalten
  • Mithilfe bei Planung und Ausführung schulischer Veranstaltungen

Schuljahr 2015/16

Wenn man über das Thema „Freiwilligendienst“ nachdenkt, haben die Meisten mit Sicherheit nicht unbedingt eine Schule im Kopf und so ging es auch mir, als ich 2015 meinen Schulabschluss machte und darüber nachdachte wie es nun weitergehen sollte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Schulleitung der Schule Weidenberg schon einige Zeit darüber nachgedacht, ein Freiwilligendienstprojekt an der Schule zu starten und trotz geringer Vorbereitungszeit schaffte es der Förderverein zusammen mit der Schulleitung und mir als Kandidaten ein solches Pilotprojekt zu starten.

Was damals natürlich teilweise noch etwas holprig und unklar startete, hat sich nach kürzester Zeit zu einem festen und auch wichtigen Teil der Schule etabliert.

Durch den Freiwilligendienst an der Grund- und Mittelschule Weidenberg konnte und kann nicht nur den Lehrkräften und Betreuern sehr geholfen werden, auch die Schülerinnen und Schüler profitieren enorm davon eine Ansprechperson zu haben, bei der der Altersunterschied so gering ist.

Mir selbst hat mein Freiwilligendienst dabei geholfen, ein großes Stück erwachsener und verantwortungsbewusster zu werden. Darüber hinaus war er auch maßgeblich an der späteren Wahl meines Studiums beteiligt.

Jedem, der über einen Freiwilligendienst nachdenkt, kann ich nur wärmstens empfehlen, diesen an der Schule Weidenberg zu absolvieren, denn die Erfahrungen und Freunde, die ich hier gemacht habe, möchte ich niemals missen und auch jetzt noch, fast fünf Jahre nach dem Beginn meines Freiwilligendienstes, fühle ich mich immer noch als Teil der Schulfamilie.

Bastian Kellner

Schuljahr 2016/17

 

Tizian Glaser

Schuljahr 2017/18

Ich bin als neuer Bufdi im Jahr 2018 an die Schule gekommen.

Ich konnte Einblick in die verschiedensten Bereiche von Schule und Unterricht gewinnen, was sehr aufschlussreich und informativ für mich war und sehr viel Spaß gemacht hat.

Die Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Lehrkräften war für mich super, weshalb ich mich im Endeffekt auch dazu entschieden habe, Lehramt zu studieren.

Es war einfach eine tolle Erfahrung, die für mich und auch mein Studium entscheidend war.

Sebastian Michalke

Schuljahr 2018/19

Hi!
Ich bin Jonas und ich habe meinen Bundesfreiwilligendienst an der Grund- & Mittelschule in Weidenberg absolviert.

Es war eine sehr interessante Erfahrung für mich, da kein Tag wie der andere war und es viele Momente – ob lustig, spannend, anstrengend oder traurig – gab, die ich in Erinnerung behalten werde.

Außerdem war das Jahr von Abwechslung geprägt, weil ich neben dem Schulalltag auch mal mit den Schülern im Kino, oder auch im Schullandheim war.

Ich habe definitiv gelernt, besser mit Kindern bzw. Menschen im Allgemeinen umzugehen und ich habe viele nette Kollegen kennengelernt!

Jonas Wunderlich

Schuljahr 2019/20

Nach meinem Fachabitur 2019 wurde mir von dem vorherigen BFD´ler angeboten, als sein „Nachfolger“ zu agieren.

Nach Rücksprache mit der Schulleitung und einer Bewerbung bei dem Paritätischen konnte ich zu Schulbeginn dort anfangen.
Mein Aufgabenbereich war breit gefächert, von der Hilfestellung im Unterricht über das Korrigieren der Hausaufgaben bis hin zur Mittagsbetreuung und Aufsicht. Bei außerschulischen Events wie Kino- und Theaterbesuchen war ich ebenfalls als Unterstützung dabei.
Zusätzlich durfte ich jeden Mittwoch Nachmittag meinen eigenen Kurs halten, an dem einzelne Schüler aus den 5-7 Klassen Teilnehmen durften. Der erste Kurs hieß „Freie Freizeitgestaltung“. Hier bin ich mit den Kindern nach draußen oder in das Schulhaus, je nach Wetter, und sie durften unter meiner Aufsicht spielen.

Als alle Kriterien erfüllt waren, durfte ich meinen zweiten -und eigentlich geplanten- Kurs halten. Dieser war ein Nähworkshop, in welchem ich den Kindern von Anfang an Nähgrundlagen beibringen durfte und sie kleine Nähprojekte beginnen konnten, wie zum Beispiel Scrunchies.

Leider haben sich durch die jetzige Situation viele Pläne, die ich mit der Schule geplant hatte, nicht mehr umsetzen lassen.
Trotzdem war es für mich eine große Bereicherung, hier an der Grund- und Mittelschule in Weidenberg meinen Bundesfreiwilligendienst zu leisten.

Ich danke allen, die ein Teil dieser Erfahrung waren!

Felix Dettke